Leben in Lindhagen

Sturmtief Helga hat zugeschlagen

Gestern waren wir hier im Ausnahmezustand. Mir waren die Kartoffeln und einige Kleinigkeiten im Vorratsregal ausgegangen und mußte deswegen los. Aber es war schon gut stürmisch gestern Nachmittag. Ich fuhr vom Hof runter, bog rechts auf die Straße ab und mußte nach wenigen Metern schon den Rückwärtsgang wählen. Es lagen schon dicke Bäume über den Weg.DSC_0127 Links auf dem Bild ist die Stelle zu sehen heute morgen nachdem sie schon aufgeräumt ist. Meine Gedanken fangen an sich zu drehen: Wie sehen die Waldbestände auf welcher Wegseite in die andere Richtung (Richtung Hova) aus? Ergebnis: Eigentlich alles nur halbstarke und junge Bestände. Risiko für Bruch also deutlich geringer. Wenn ich durchkomme bis Hova, wie hoch ist das Risiko nicht wieder nach Hause zu kommen? Auch das bewertete ich als beherrschbares Risiko aufgrund dessen wie die Bestände entlang des Weges aussehen.

Ich fahre also los. Schon kurz vor dem Nachbarhof muß ich aussteigen und 2 abgebrochene Fichtenspitzen von der Straße räumen um weiter fahren zu können. Der Rest bis Hova ist gut fahrbar.

Ich kaufe meine Kleinigkeiten in Hova ein und mache mich auf den Weg nach Gullspång um meine Kartoffeln zu holen.

Kaum aus dem Ort raus kommt mir schon Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen entgegen. Ich muß sehr vorsichtig und langsam fahren um nicht samt Auto im Acker oder im Graben zu parken. Etwas später werde ich von der Feuerwehr angehalten die den Verkehr regelt da die Aufräumarbeiten noch nicht abgeschlossen sind.

Einige Kilometer hinter der Feuerwehrabsperrung sehe ich wie am Fahrbahnrand bei Tempo 60 oder 70 ein Baum seinen Halt verliert und direkt auf mich zustürzt! Da ich keinen Gegenverkehr habe ziehe ich das Fahrzeug nach links um auszuweichen, merke aber das ich echt vorsichtig sein muß um nicht doch noch vom Wind weggetragen zu werden.

In Skagersvik beschließe ich ne Runde durch den Baustoffhandel zu drehen um erstmal den Schrecken runter zu schlucken. Nachdem ich ein paar günstige Arbeitshandschuhe gefunden und erstanden habe fahre ich endlich zum ICA weiter. Mitten im Ort ist eine riesige Fichte quer auf den Weg gestürzt. Ich kann sie zum Glück über „Schleichwege“ umfahren.

Auf dem Rückweg sehe ich den Baum an der Straße liegen der auf mich zu gestürzt ist. Die Kiefer reicht mit ihrer Spitze exakt bis zur Fahrbahnrandmarkierung.

Ich entscheide eine Abkürzung auszulassen da mir klar ist das dort sehr wahrscheinlich Bäume quer liegen dürften. Der Weg führt also ganz zurück über Hova.

Der Weg von dort nach Lindhagen gestaltet sich dann aber etwas schwierig. Es liegen massenhaft Baumspitzen auf dem Weg und ein Baum liegt mit einer Spitze über den Weg. Es bleibt mir nicht anderes übrig als einfach drüber zu fahren.. Mittlerweile ist mir schon etwas mulmig. Selbst den Birken vor dem Haus traue ist nicht  mehr und fahre das Auto, nachdem ich es ausgeräumt habe, in die Garage damit die Bäume nicht drauf fallen können. Hab ja nur das eine Auto.

Lindhagen liegt im Dunkeln. Der Strom ist weg.Mir wird klar das dies ein Abend in Finsternis und Ruhe wird. Nix mit Blog schreiben. Nix mit Hörbuch hören. Über die Entladezeit meines Laptop-Akkus kann ich ungefähr abschätzen wann der Stromausfall eingetroffen ist.

Ich habe es mir gemütlich gemacht. Die Taschenlampe aufgehängt um sie nicht ständig festhalten zu müssen und Kerzen sorgen für weiteres Licht.

Ich habe es mir gemütlich gemacht. Die Taschenlampe aufgehängt um sie nicht ständig festhalten zu müssen und Kerzen sorgen für weiteres Licht.

Ich mache es mir gemütlich. Setze meinen Kartoffeltopf auf den Holzofen mit dem ich heize und mache mir was zu futtern und nutze die Gelegenheit ein Buch zu lesen.

Ich kann lange nicht schlafen. Immer wieder mache ich die Taschenlampe an um zu lesen oder nutze mein batteriebetriebenes Radio um zu erfahren wie die Lage ist. Die Reden von 45.000 Haushalten ohne Strom.

Heute morgen habe ich einen Rundgang gemacht um zu sehen was bei mir im eigenen Wald passiert ist. Es sind ungefähr 5 oder 6 Fichten umgefallen.

Völlig rotfaule Fichte die Helga geknickt hat wie ein Streichholz.

Völlig rotfaule Fichte die Helga geknickt hat wie ein Streichholz.

Eine davon ist völlig rotfaul und deshalb einfach abgebrochen. Nur noch das äußerste Splintholz ist noch gesund. Und das bei einem Baum der noch keine 20 cm stark ist. Lindhagen ist definitiv KEIN Standort für die Fichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Share This:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

wpDiscuz